Geschichte

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen und seit über 40 Jahren als Lohnfertiger für unsere Kunden in der Metallverarbeitung tätig. Wir verfügen über einen großen, modernen Maschinenpark. Unser Leistungsangebot umfasst die komplette Dienstleistung, von der Beratung bis zum fertigen Produkt. Unser 2014 bezogenes Werksgelände von knapp 10.000 m² mit neu errichteter Werkhalle und Büros ist so gestaltet, dass auch zukünftig Raum zum Wachsen bleibt.

Von 1968 bis 2016

Unser Unternehmen wird durch Maschinenbaumeister Jürgen Kirchberg in Hamburg gegründet. Die ersten Geschäftsräume befinden sich in einem ehemaligen Luftschutzbunker in der Talstraße in Hamburg-Altona.

Das Unternehmen zieht nach Hamburg-Bergedorf um. Es folgt der Bau und Bezug einer neuen Halle mit einer Fertigungsfläche von fast 400 m².

Durch Anbauten vergrößert sich die Fertigungsfläche im Laufe der Zeit auf annähernd 500 m².

Ein neues Bürogebäude entsteht.

Durch die fortschreitende Expansion werden dringend weitere Arbeitsräumlichkeiten benötigt. So erfolgt die Pachtung einer benachbarten Halle und die Schaffung einer Verbindung zu den bestehenden Fertigungsräumen. Somit stehen rund 850 m² zur Verfügung.

Die Geschäftsführung wird an den Dipl. Ing. SFI Jörg Kirchberg übertragen.

Zur Sicherung des Standortes und um mehr Planungssicherheit zu schaffen, kauft die Kirchberg GmbH die gepachtete Halle.

Eine dritte Halle mit einer Kranbahnbrücke (5 Tonnen) für die Fertigung von großen Stahlbauteilen entsteht. Nun verfügen wir über 1.150 m² Hallenfläche und ein großes Blechlager mit einem umfangreichen Vorrat an Stahl-, verzinkten Stahl-, Edelstahl-, Aluminium- und Messingblechen zur Realisierung kürzester Lieferzeiten.

Mit der Anschaffung einer modernen und leistungsstarken Laserschneidanlage eröffnen wir uns neue Fertigungsmöglichkeiten.

Durch die Anschaffung einer zweiten neuen Abkantpresse vergrößern wir unsere Kapazitäten in der Umformung erheblich und können die Durchlaufzeiten senken. Mit dem erweiterten Werkzeugspektrum können Teile gefertigt werden, die wir vorher nicht rationell fertigen konnten.

Mit einem Erweiterungsbau vergrößern wir unsere Fertigungsfläche um eine vierte Halle und einen neuen Bürotrakt.

Unsere neue Stanzmaschine Trumpf Punch 1000 ermöglicht ein weites Spektrum an Umformmöglichkeiten. Zum Jahresende erweitern wir unsere Fertigungsfläche um eine 5. Fertigungshalle. Somit stehen über 1800 m² Fertigungsfläche zur Verfügung.

Mit dem Erwerb einer fabrikneuen Laserschneidanlage können wir nunmehr Bleche bis zu einer Dicke von 25 mm schneiden.

Mit Einführung von SolidWorks Professional in der Arbeitsvorbereitung konstruieren wir nunmehr auch in 3D.

Durch den Erweb zweier neuer Abkantpressen der Firma Trumpf (5085 und 5230) mit Winkelsensorik produzieren wir mit höchster Präzision.
Das minimiert auch bei Kleinserien und Einzelteilen den Ausschuss und schont damit unsere Umwelt.

Zur Effizienzsteigerung wird unsere Firmensoftware auf ein neues ERP-PPS-System umgestellt.

Bau neuer Räumlichkeiten und Verlegung des Firmensitzes von Hamburg-Bergedorf nach Reinbek bei Hamburg.

Mit Verstärkung unseres Teams im Bereich Kalkulation und Arbeitsvorbereitung sowie auch in unserer Fertigung bauen wir unsere Mannschaft am neuen Standort weiter auf. Im Zuge der Rezertifizierung nach ISO 9001:2008 liegt unser Fokus auf weiteren Optimierungsmöglichkeiten unserer Unternehmensprozesse.

Die innerbetriebliche Logistik wird weiter ausgebaut. Die Zertifizierungen unseres Unternehmens und seiner Prozesse als Schweißfachbetrieb nach DIN EN ISO 3834 und EN 1090 bis EXC2 sowie unseres Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2008 wurden bestätigt.